Ratgeber: Wäschetrockner Drucken PDF

Ökologisch am besten ist immer noch das Trocknen an der Wäscheleine im Freien oder auf dem Speicher. Falls Sie dennoch nicht auf die maschinelle Trocknung verzichten können/wollen, haben wir folgende Ratschläge für Wäschetrockner zusammengestellt.

Ersatz oder Reparatur?

Diese Frage stellt sich oft, wenn ein Gerät defekt ist. Zwei Studien der Schweizerischen Agentur für Energieeffizienz (S.A.F.E.) und des auf Ökobilanzen spezialisierten Büros ESU-services geben aufschlussreiche Antworten. Beim Wäschetrockner spielt der Stromverbrauch die entscheidende Rolle. Im Vergleich zum herkömmlichen Abluft- oder Kondensationstrockner reduzieren Wärmepumpentrockner den Stromverbrauch um die Hälfte. So sparen Wärmepumpen-Trockner ihre graue Energie innerhalb eines halben Jahrs ein. Somit kann (aus ökologischer Sicht) der defekte herkömmliche Wäschetrockner nach Ablauf der Garantie getrost durch einen Wärmepumpen-Trockner ersetzt werden.

Kaufberatung

  • Wählen Sie A+++ Klasse-Geräte aus der Oekotopten-Liste. Diese arbeiten mit integrierter Wärmepumpe und haben daher einen noch relativ hohen Kaufpreis. Auf der anderen Seite sind die Stromkosten dieser Oekotopten-Modelle sehr tief. Im Einfamilienhaus werden diese Mehrkosten mit der Stromeinsparung wettgemacht.
  • Das Fassungsvermögen sollte der der Waschmaschine angepasst werden.
  • Falls das Gerät in der Küche oder im Bad stehen soll, fragen Sie nach dem Lärmpegel (dieser wird nur teilweise deklariert). Leise Geräte haben weniger als 45 dB(A).
  • Die Energieetikette ist eine, von der Europäischen Union, gesetzlich vorgeschriebene Verbraucherinformation. Dieses Etikett (auch: EU-Energielabel) enthält Angaben über den Energieverbrauch der Geräte. Für den Energieverbrauch werden die Energieeffizienzklassen von A+++-D verwendet und geben den Stromverbrauch (in kWh) pro Trockenvorgang wieder.
  • Die Nennkapazität zeigt an wie viel kg Stoff im Gerät in einem Waschgang eingefüllt werden dürfen.
  • Die Angabe über den Gerätetyp beschreibt ob es sich um einen Abluft-, Kondensations- oder gasbetriebener Trockner handelt.
  • Die Luftschallemissionen geben die maximalen Geräuschentwicklung des Geschirrspülers in dB an. Je kleiner der Wert desto leiser ist das Gerät im Betrieb. Im aktuellen Etikett werden separate Werte für den Schleudergang und den Waschgang angegeben.
  • Seit Mai 2013 müssen Wäschetrockner durch die Umsetzung der zweiten Phase der Ökodesign-Richtlinie mit einem neuen EU-Energielabel gekennzeichnet werden. Das Design des Etiketts wurde komplett verändert und es gab auch neue Berechnungsgrundlagen. Hier werden die Geräte in sieben neue Energieeffizienzklassen (D bis A+++) eingeteilt. So kann man die Energieeffizienten Geräte noch besser hervorheben.
  • Ökologisch am besten ist immer noch das Trocknen an der Sonne. Wäsche im Freien trocknen spart am meisten Energie und schont das Gewebe.
  • Energiesparend Wäsche trocknen heißt vor allem möglichst gut schleudern! Beim Schleudern wird das Restwasser mit rund 100mal weniger Energie aus der Wäsche entfernt als beim Trocknen mit Wärme (Trockner). Bei bei Drehzahlen von 1200 bis1500 U/min bleibt nur halb soviel Wasser in der Wäsche als bei 500 U/min. Die Schleuderwirkungsklasse gibt bei der Waschmaschine an wie viel oder wenig Restfeuchte nach dem Waschen in der Wäsche bleibt.
  • Maximale Wäschemenge (Angabe in kg) einfüllen, aber nicht überschreiten. Wie Voll ist voll? Niemand wird vor jeder Wäsche den Wäschehaufen genaustens abwiegen. Allerdings kann es nicht schaden es einmal zu versuchen um ein Gefühl für die Menge zu bekommen. Je nach Stoffart kann das Volumen stark schwanken, dabei sollte die Trockentrommel maximal zwischen ½ und ⅔  gefüllt sein, damit zwischen der Wäsche genügend Luft ist die die Feuchtigkeit abtransportiert.
    • Feuchte Wäsche in der Wohnung trocknen kann teuer werden! Feuchteschäden drohen am Mauerwerk. Hingegen ist es normalerweise unproblematisch Einzelstücke in der Wohnung fertig zu trocknen. Nach dem Trocknen (Luft oder Maschine) soll der betreffende Raum deshalb gut durchgelüftet werden.
    • Die Energieetikette für Kühl- und Gefriergeräte: stromeffizienz.de - Eu-Energielabel Wäsche- und Waschtrockner
    • www.energieetikette.ch: Die energieEtikette für Haushalt, Beleuchtung und Personenwagen in der Schweiz.
    • www.stromeffizienz.de : Energiespartipps und Informationenen zum EU-Label
    • www.ecotrel.lu: Gemeinnütziger Verein, welcher das Einsammeln und das Recycling elektronischer Geräte in ganz Luxemburg übernimmt
    • www.sdk.lu: Beratung, Einsammlung und umweltgerechte Entsorgung für Bürger und Betriebe in Luxemburg

Technische Erklärungen

Energiesparen durch richtige Nutzung

Infoplus

Publikationen

Normen und Labels

Links

  • www.ecotrel.lu: Gemeinnütziger Verein, welcher das Einsammeln und das Recycling elektronischer Geräte in ganz Luxemburg übernimmt
  • www.sdk.lu: Beratung, Einsammlung und umweltgerechte Entsorgung für Bürger und Betriebe in Luxemburg

Info für Hersteller und Anbieter

Bitte melden Sie uns allfällig zusätzliche Geräte, welche die OekoTopten-Kriterien erfüllen: oeko(at)oekotopten.lu
Letzte Änderung: 01.02.2016